Abschlussfeier im September 2021
45 Auszubildende feiern erfolgreiche Prüfung zum Landwirt

Abschlussfeier 2021Zoombild vorhanden

Abschlussfeier

Der 9. September 2021 war ein denkwürdiger Tag für die insgesamt 45 Absolventen der Berufsausbildung zum Landwirt bzw. zur Landwirtin in der Region 10 – also den Landkreisen Eichstätt, Neuburg-Schrobenhausen, Pfaffenhofen a. d. Ilm und der kreisfreien Stadt Ingolstadt. Nach mehreren Jahren spannender, aber auch harter Arbeit durften die jungen Leute im Rahmen einer großen Abschlussfeier ihre wohlverdienten Zeugnisse entgegennehmen.

Zu einem Erlebnis wurde der gemeinsame Abend auch durch die zahlreichen geladenen Ehrengäste aus Politik, der landwirtschaftlichen Berufsvertretung und dem (Hoch)schulbetrieb, die in ihren Grußworten an die frisch gebackenen Absolventen eine gemeinsame Botschaft hatten: Der Landwirt ist ein Beruf mit Zukunft. Er steht inmitten von Gesellschaft, Naturschutz, Tierwohl und betriebswirtschaftlichem Geschick. Wer bereit ist, sich hier stets weiterzubilden und neuen Ideen gegenüber aufgeschlossen bleibt, den erwartet eine wirklich erfüllende Lebensaufgabe.

Auch für Michael Forster war diese Abschiedsfeier eine ganz besondere: Da sich der engagierte Ausbilder am AELF Ingolstadt-Pfaffenhofen im Schuljahr 2022 bereits im wohlverdienten Ruhestand befinden wird, durfte er zum letzten Mal einen Jahrgang zum erfolgreichen Abschluss führen. Und erfolgreich waren die Auszubildenden trotz ungünstiger Umstände: Nicht nur machte die Corona-Pandemie das Lernen an sich schwer, auch die praktischen Lehreinheiten auf den Höfen waren deutlich komplizierter umzusetzen. Trotzdem erreichte der Jahrgang mit einer Durchschnittsnote von 2,60 ein großartiges Ergebnis (zum Vergleich Jahrgang 2020: Note 2,72, Jahrgang 2019: Note 2,45).
Eine besonders herausragende Leistung gelang dabei aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen Barbara Mayer (Note: 1,10) und Charlotte Seuferling (Note: 1,79), aus dem Landkreis Pfaffenhofen Dionys Heigl (Note: 1,59) und Maximilian Hoppe (Note: 1,67) und aus dem Landkreis Eichstätt mit Ingolstadt Viktoria Miehling (mit der Bestnote: 1,00) und Johannes Bittl (Note: 1,87). Auch zwei Studenten im dualen Studiengang Landwirtschaft an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf lieferten phänomenale Ergebnisse ab: Martin Löbert (ebenfalls mit der Bestnote: 1,00) und Joseph Mautner (Note: 1,34).
Das AELF gratuliert den Nachwuchs-Landwirtinnen und -Landwirten herzlich zu dem erarbeiteten Erfolg. Und wer weiß: Vielleicht findet ja eines Tages auf deren Höfen die praktische Ausbildung der kommenden Generation statt.