Pflanzenbau

Meldungen

Mehr Biodiversität - weniger Pflanzenschutzmittel
Beisaaten in Raps

Rapsbestand mit Beisaatmischung

Beisaaten im Raps fördern die Bindung von Luftstickstoff, das Bodenleben, die Artenvielfalt und eine schnellere Bodenbedeckung. Zudem verbessern sie die Bodenstruktur durch intensivere Durchwurzelung. In vielen Fällen lässt sich der Pflanzenschutzmittelaufwand reduzieren.  Mehr

Erosionsschutz einmal anders
Querdammbegrünung im Kartoffelbau

Kartoffeldämme

Bei der Zwischendammbegrünung im Kartoffelbau besteht der Erosionsschutz von Anfang an. Mit der Einsaat von Wintergerste oder Sommergerste werden die kleinen Zwischendämme durch die Durchwurzelung zusammengehalten und geschützt. Dadurch kann mehr Wasser bei Starkniederschlägen in den Boden einsickern. Diese Methode eignet sich auch für Betriebe, die keine Mulchsaat bei Kartoffeln machen wollen oder können. Die Technik kann auch auf ein Häufelgerät aufgebaut werden.  Mehr

Bodenstruktur und Bodenschutz

Bodenstruktur

Der Schutz des Bodens vor Wasser- und Winderosion ist den Landwirten in unserer Region ein Anliegen, ist der doch die Grundlage für den Pflanzenbau. Das Fachzentrum Agrarökologie informiert die Landwirte über geeignete Maßnahmen zum Erhalt der Bodenqualität.   Mehr

Betrieb Friedmann
Demoversuch zum Zwischenfruchtanbau in Eggern

Pflanze auf einem Spaten

Das Potential von winterharten Zwischenfruchtmischungen im Bezug auf Erosionsschutz, Nährstoffkonservierung und Bodengare stellen wir im Zwischenfruchtanbauversuch am Betrieb Friedmann in Eggern (Gemeinde Gerolsbach) dar.  Mehr

Stand: Juli 2020
Kreuzchentabelle Greeningzwischenfruchtmischungen

Zwischenfrucht Alexandrinerklee und Ölrettich

Zwischenfrüchte schützen die Böden vor Erosion. Sie lockern den Boden, Wasser kann gut versickern. Im Herbst nehmen Zwischenfrüchte Stickstoff auf und konservieren ihn den Winter über, so dass er im Frühjahr den Kulturpflanzen wieder zur Verfügung steht.  Mehr

Gewässer sollen guten ökologischen Zustand erreichen
Demonstrationsbetriebe in der Region

Landwirtschaftlicher Betrieb neben Hopfenfeld aus der Vogelperspektive

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie will bis spätestens 2027 für die Gewässer einen guten ökologischen Zustand erreichen. Die Landwirtschaft ist dabei gefordert, ihren Nährstoffeintrag zu reduzieren. Mehrere Betriebe in der Region stehen beispielhaft für einen nachhaltigen, ressourcenschonenden Umgang mit Gewässern, Grundwasser, Boden und Klima.   Mehr

Schwerpunkte

Düngung und gesetzliche Grundlagen

Traktor mit Güllefass bei bodennaher Gülleausbringung auf Grünland

Neben der Düngeverordnung (DüV) sind für bestimmte Betriebe Vorgaben zum Inverkehrbringen von Wirtschaftsdüngern, den roten und gelben Gebiete oder zur Erstellung einer Stoffstrombilanz relevant.  Mehr

Sachkundenachweis im Pflanzenschutz

Vorderseite des Sachkundenachweises Pflanzenschutz

Am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten können Sie Ihren Pflanzenschutz-Sachkundenachweis beantragen. Einen Pflanzenschutz-Sachkundenachweis braucht jeder, der Pflanzenschutzmittel anwendet, abgibt oder andere über Pflanzenschutz berät.  Mehr